Drucken

Quelle: AbfallwirtschaftsFakten 22

Das Staatliche Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim - Zentrale Unterstützungsstelle Abfall, Gentechnik und Gerätesicherheit (ZUS AGG) - unddas Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) je nach Thema in Zusammerabeit mit weiteren Fachleuten, regelmäßig Informationen unter dem Titel AbfallwirtschaftsFakten heraus. Damit sollen die mit der Abfallentsorgung befassten Stellen möglichst rasch über die Entwicklungen in der Abfallwirtschaft informiert werden.

Durch aufwändige technische Maßnahmen an der Deponiebasis wird Sickerwasser gefasst, abgeleitet und so die Versickerung in den Untergrund verhindert. DiePflichten des Deponiebetreibers zur Kontrolle der Systemezur Sickerwassererfassung sind nach Umfang und Häufigkeit in der Deponieverordnung (DepV) festgelegt. Danach sind jährlich die Verformung des Basisabdichtungssystems zu messen, die Entwässerungsleitungen und dazugehörigen Schächte durch eine Kamerabefahrung zu prüfen sowie in standortspezifischer Häufigkeit Temperaturmessungen im Deponiebasisabdichtungssystem durchzuführen.

Die Art der Kontrollen, die Dokumentation, Auswertung sowie die Bewertung der Ergebnisse genügen in der Praxis nicht durchweg dem aktuellen Stand der Technik,wie er aus der DepV und den technischen Regelwerken abzuleiten ist. Die AbfallwirtschaftsFakten 22 vom März 2015 enthalten hierzu entsprechende Hinweise.


Hier lesen Sie mehr...

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Cookies akzeptieren