Fortbildung

Das IFAAS e.V. bietet in Zusammenarbeit mit dem dem VHE Nord e.V. Fortbildungsveranstaltungen gemäß Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV) speziell für verantwortliche Personen in Entsorgungsfachbetrieben - Schwerpunkt Kompostierungsanlagen sowie eine Fortbildungsveranstaltung - Schwerpunkt Entsorgungsfachbetriebe - gemäß Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV) speziell für verantwortliche Personen in Entsorgungsfachbetrieben gemäß § 11 EfbV sowie Sammler, Beförderer, Händler und Makler gemäß § 5 AbfAEV für verantwortliche Personen in Entsorgungsfachbetrieben an.

Inzwischen steht die zeitliche Planung des Programms für die beiden parallel stattfindenden Seminare gem. EfBV, DepV sowie AbfAEV fest - organisatorische Änderungen vorbehalten.
Einige wenige Seminarplätze sind noch frei. Bitte nutzen Sie für die Anmeldung das aktuelle Anmeldeformular. Bitte geben Sie ggf. Ihren Übernachtungswunsch an. Am Donnerstagabend lädt das IFAAS seine Gäste zu einem Erfahrungsaustausch bei einem gemeinsamen Abendessen ein. Tagungsgetränke sowie Mittagessen sind ebenfalls im Teilnahmebetrag enthalten.

 

Folgende Vorträge sind für das Seminar im Februar für die jeweiligen Schwerpunkte vorgesehen:

Um Ihnen die Planung Ihrer Fortbildungen in 2017 zu erleichtern, möchten wir Ihnen die Seminare gem. EfbV, Dep sowie AbfAEV des IFAAS e.V. in 2017 bekanntgeben.

 

9./10. Februar 2017 in Suderburg:
Anerkanntes, zweitägies Suderburger Abfall-Semianar - Schwerpunkt Entsorgungsfachbetriebe (gemäß EfbV, DepV, AbfAEV)
Fortbildung für verantwortliche Personen in Entsorgungsfachbetrieben gemäß § 11 EfbV sowie Sammler, Beförderer, Händler und Makler gemäß § 5 AbfAEV

Die Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV) regelt die Anforderungen an die Zertifizierung von Entsorgungsunternehmen für die abfallwirtschaftlichen Tätigkeiten Sammlung, Beförderung, Lagerung, Behandlung, Verwertung und Beseitigung.
Für die Leitung und Beaufsichtigung fordert die EfbV in § 11, dass die verantwortlichen Personen regelmäßig, mindestens aber alle zwei Jahre, ihre Fachkunde durch behördlich anerkannte Lehrgänge (§ 9 Abs. 2 Satz 2 Nr. 3 EfbV) auffrischen.
Verantwortliche Personen von Betrieben, die nach § 54 Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) gefährliche Abfälle sammeln, befördern, handeln oder makeln, sowie der Inhaber; soweit er für die Leitung des Betriebes verantwortlich ist, und das sonstige Personal, haben sich gemäß § 5 Anzeige- und Erlaubnisverordnung (AbfAEV) alle drei Jahre fortzubilden.

Das IFAAS ist ein behördlich anerkannter Fortbildungsträger.

Bitte melden Sie sich mit Hilfe dieses Anmeldeformulars per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Fax an. Bitte geben Sie ggf. Ihren Übernachtungswunsch an. Am Donnerstagabend lädt das IFAAS seine Gäste zu einem gemeinsamen Abendessen ein. Tagungsgetränke sowie Mittagessen sind ebenfalls im Teilnahmebetrag enthalten.

 

9./10. Februar 2017 in Suderburg:
Anerkanntes, zweitägies Suderburger Abfall-Semianar - Schwerpunkt Kompostierungsanlagen (gemäß EfbV, DepV, AbfAEV)
Fortbildungsveranstaltung in Zusammenarbeit mit dem VHE Nord e.V. für verantwortliche Personen und Abfallbeauftragte, eigens für Biogasanlagen- und Kompostwerkbetreiber.

Bitte melden Sie sich mit Hilfe dieses Anmeldeformulars per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Fax an. Bitte geben Sie ggf. Ihren Übernachtungswunsch an. Am Donnerstagabend lädt das IFAAS seine Gäste zu einem gemeinsamen Abendessen ein. Tagungsgetränke sowie Mittagessen sind ebenfalls im Teilnahmebetrag enthalten.

 

Beide Suderburger Abfall-Seminare (SAS) werden wieder interessante Vorträge zu den nachstehenden Themen anbieten:

  • Recht aktuell (Land, Bund, EU)
  • Abfallüberwachung (KrWG)
  • Abfallverbringungsrecht
  • Anzeige und Erlaubnisverordnung (AbfAEV)
  • Sicherer Umgang mit gefährlichen Abfällen
  • Industrieemissionsrichtlinie (IED)
  • Fahrpersonal
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in Entsorgungsfachbetrieben
  • Vorbeugender Brandschutz in Entsorgungsanlagen
  • Arbeitsschutz
  • Vorschriften der betrieblichen Haftung

 


16./17. November 2017 in Suderburg:
Anerkanntes, zweitägies Suderburger Abfall-Semianar - Schwerpunkt Deponien (gemäß EfbV, DepV, AbfAEV)
Fortbildungsveranstaltung für verantwortliche Personen und Abfallbeauftragte - insbesondere für Beschäftigte auf Deponien - in Zusammenarbeit mit dem AK der Deponiebetreiber an. Dies ist eine anerkannte Fortbildungsveranstaltung gemäß DepV, EfbV / AbfAEV (ehemals TgV) als Folgelehrgang zur Fachkunde für verantwortliche Personen mit Schwerpunkt Deponien.

Dieses Suderburger Abfall-Seminar richtet sich an Betriebsbeauftragte und verantwortliche Personen auf Deponien. Der betroffene Personenkreis soll Art und Umfang der übertragenen Verantwortung und Pflichten erkennen können. Zum Inhalt gehören aktuelle Vorgaben im Abfall- und Umweltrecht, Auswirkungen auf Deponiebetrieb, -stilllegung und -nachsorge durch Neuregelungen im Bundesbodenschutzgesetz, Brandschutz und Sicherheit auf Deponien und ein Bericht über die Ergebnisse des Arbeitskreises der Betriebsbeauftragten.

Das detaillierte Programm dieses  Suderburger Abfallseminars - gemäß Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV) sowie Deponieverordnung (DepV) speziell für verantwortliche Personen in Entsorungsfachbetrieben - ist im Herbst verfügbar.

Bitte melden Sie sich mit Hilfe dieses Anmeldeformulars per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Fax an. Bitte geben Sie ggf. Ihren Übernachtungswunsch an. Am Donnerstagabend lädt das IFAAS seine Gäste zu einem gemeinsamen Abendessen ein. Tagungsgetränke sowie Mittagessen sind ebenfalls im Teilnahmebetrag enthalten.


Sämtliche Seminare orientieren sich inhaltlich an den Vorgaben der DepV, EbfV und der AbfAEV und entsprechen den Anforderungen für Abfallbeauftragte.

Grundsätzlich ermöglichen wir Studenten eine kostenlose Teilnahme unserer Seminare! Wir bitten jedoch ebenfalls um vorige Anmeldung mit den oben verlinkten Formularen da die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist.

Die Seminare sind auf 25 Teilnehmer begrenzt.

 

 

Fall:

Ein Gabelstaplerfahrer verursacht beim Entladen von gefährlichen Abfällen einen schweren Unfall mit Personenschaden, während er mit seinem Vorgesetzten über Handy telefoniert. Im Betrieb galt die strikte Arbeitsanweisung, dass der Gabelstapler abzustellen und die Handbremse anzuziehen ist, bevor mit dem Handy telefoniert werden darf. Doch wie immer war es eilig, und es war ja der Chef, der anrief…

Wie haften hier der Vorgesetzte/das Unternehmen einerseits, der Gabelstaplerfahrer andererseits?

Dies ist ein Fallbeispiel aus dem SAS Seminar im November 2015 von RA Helge M. Voigts.

Und hier gehts zur Lösung

 

 

 

Einige Schulungen finden im Restaurant Pommeriens in Suderburg statt. Es liegt in der Nähe des Bahnhofs. Die genaue Adresse lautet:

 

Pommeriens Paddys Kneipe & Restaurant
Bahnhofstraße 79
29556 Suderburg

 

Telefon: 05826 4020785

 

 

 

Ein bischen Unterstützung zur Anfahrt?

 

 

Ein Schulungsraum befindet sich auf dem Campus der Hochschule. Er ist durch den Haupteingang der Hochschule gut zu erreichen, liegt er doch  direkt beim Foyer. Die genaue Adresse der Hochschule lautet:

 

Ostfalia
Hochschule für angewandte Wissenschaften
Campus Suderburg

Herbert-Meyer-Straße 7

29556 Suderburg

 

Schulungsraum "Alte Mensa"

 

 

 

Anfahrtsskizze: